Theater Projekt Zentrum Dresden

Start

Aktuell 

Der 6. Jg. Grundlagenkurs präsentiert in einer Werkstattaufführung seine Interpretation von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum". 

Donnerstag, den 27.6.2024 um 18:00 
Zentralwerk Dresden. Eintritt Frei. 
Anmeldung erforderlich. 

 

Das TPZ Dresden e.V. bietet seit 2013 berufsbegleitende Weiterbildungen der Theaterpädagogik an. Diese richten sich an alle, die Theaterarbeit im beruflichen oder privaten Rahmen initiieren wollen. Die Grundlagenweiterbildung vermittelt wesentliche künstlerische, pädagogische und organisatorische Kompetenzen.

Die Aufbauweiterbildung befasst sich mit weiterführenden Themengebieten,wie Schauspiel, Inszenierung, Projektleitung und Organisation. DozentInnen der Weiterbildungen sind u. a. Diplom-TheaterpädagogInnen, die über langjährige praktische Erfahrungen in den verschiedenen Arbeitsgebieten der Theaterpädagogik verfügen.

Grundlagenweiterbildung

Theaterpädagogik BuT

Die Weiterbildung vermittelt Methoden der Theaterpädagogik in Theorie und Praxis, so u.a.
Spielvorbereitung, Improvisation, Arbeit mit literarischen Vorlagen, Inszenierungspraxis und Bühnentechnik. Die Auseinandersetzung mit Stimme und Körper, Bewegung, Tanz, Entspannungs- und Konzentrationstechniken sind ergänzende Ausbildungselemente. Darüber hinaus werden Gruppenprozesse angeleitet, beobachtet und ausgewertet.

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die TeilnehmerInnen das „Zertifikat Grundlagen Theaterpädagogik BuT“, einen vom Bundesverband für Theaterpädagogik (BuT) anerkannten Abschluss.

 

Aufbauweiterbildung

Theaterpädagogik BuT

Wenn uns ausreichend viele Interessensbekundungen erreicht haben, planen wir einen 2. Jahrgang der berufsbegleitenden Aufbauweiterbildung (1100 U.St.) mit dem Abschluss zur/m Theaterpädagogin BuT/ Theaterpädagoge BuT, zertifiziert vom Bundesverband Theaterpädagogik. Der Abschluss dieser Weiterbildung wird gleichrangig neben den branchenüblichen universitären Abschlüssen von den staatlichen Theatern anerkannt.

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und besteht aus einzelnen Modulen, die in der Regel ein Wochenende pro Monat einnehmen. Ausbildungsbereiche sind Schauspiel, Inszenierung, Projektleitung  und Organisation. Die Dozenten sind professionelle Theaterpädagog*innen, Schauspieler*innen, Regisseur*innen, Dramaturg*innen, Ausstatter*innen usw.